2a: Julia Huber, BEd


Schnecken entdecken

In diesem Schuljahr führten wir in Kooperation mit dem Biologiezentrum das Tierprojekt „Schnecken entdecken“ durch.

Am 10.6. besuchte uns Expertin Hedda in der Schule und wir erhielten allerlei spannende Information über Schnecken.

Besonders beeindruckend waren die großen Achatschnecken, die sich manche sogar auf die Hand setzen trauten.

Beim 2. Teil ging es dann ab in den Ökopark, in dem wir von Agnes, der Schneckenexpertin, begrüßt wurden. Sie führte uns über den Schneckenweg und erstaunte uns mit ihrem großen Wissen.

Gemeinsam lösten wir zum Abschluss ein schwieriges Schneckenmemory.


Bäckerworkshop in der Bibliothek

Am 9. Juni waren wir in der Bibliothek Dornach/Auhof eingeladen. Der Bäckermeister Franz Fenzl erzählte uns alles Wichtige rund um seinen Beruf als Bäcker. Er war sehr erstaunt, dass wir schon so viel wussten.

Im Anschluss konnten wir bei einem Büchertisch, der extra für uns vorbereitet wurde, noch viele Bücher zum Thema durchblättern und die Bibliothek erkunden.

Als Stärkung für den Heimweg bekam jedes Kind ein köstliches Weckerl.


Müll, Müll, Müll

In der Woche vom 18.5. - 22.5.15 drehte sich bei uns alles rund um das Thema Müll/ Mülltrennung.

Unsere liebe Studentin Anita verbrachte ihr Blockpraktikum bei uns und hatte sich viele verschiedene Angebote für uns überlegt.

Im Sachunterricht lernten wir den Müllkreislauf kennen, trennten selber Müll, beschrifteten die Mistkübel der Schule neu und interviewten sogar einen echten Müllwerker.

Auch im kreativen Bereich konnten wir uns austoben: So wurde Müllmusik gemacht („Ja, ja wir sind die Saubermacher!“) und lustige Müllmonster gebastelt.

Es war eine sehr spannende und lehrreiche Woche und wir wollen uns in Zukunft auch um richtige Mülltrennung kümmern!


Wasserwerk Scharlinz

Im Wasserwerk Scharlinz durften wir am 12. Mai, anhand von Stationen rund um das kostbare Nass, die Ausstellung erforschen.

Wir wiederholten den Wasserkreislauf, lernten einiges über den Wasserverbrauch und durften uns auch spannende Kurzfilme ansehen und im Anschluss darüber diskutieren.

Natürlich besichtigten wir den alten Schaubrunnen.

Anhand eines beeindruckenden Modells wurde uns vorgeführt, wie das Wasser bei uns zu Hause in der Wasserleitung ankommt.

Zu guter Letzt ging es schließlich hinaus in den Wasserwald und dort konnten wir sogar selber den Wasserstand bei einem Brunnen kontrollieren.


Osterjause

Die beiden 2. Klassen ließen sich ihre gesunde Osterjause am Tag vor den Ferien sehr gut schmecken!


Ernährungsmaus

Am 24.3. besuchte uns die "Ernährungsmaus" Inge. Sie erklärte uns, welche Lebensmittel für Brot notwendig sind, welche verschiedenen Getreidearten es gibt und welche Nahrungsmittel daraus gemacht werden können.

Wir haben aber nicht nur viele interessante Informationen erhalten, sondern auch selber gearbeitet! Gemeinsam mit Inge durfte jeder von uns sein eigenes Vollkornweckerl backen. Während die Weckerl im Ofen waren, lösten wir ein paar Rätselfragen.


Sinnesstationen

Am 18.3. erwartete die Kinder der beiden 2. Klassen ein sehr abwechslungsreicher Stationstag zum Thema „Unsere Sinne“.

Mit einem Partner aus der Parallelklasse machten sich alle an die Arbeit und es war ein großer Spaß, unsere Sinne zu erforschen.


Verkehrserziehung - Busfahren

Am Montag, 16.3.15 erwartete uns die Polizistin Fr. Zwicklhuber zu einem gemeinsamen Lehrausgang. „Sicher im Bus und in der Straßenbahn unterwegs“ lautete das Thema für die 2. Klasse.

Sehr vorbildlich verhielten wir uns beim Einsteigen und wurden sehr dafür gelobt.

Diese Einheit war sehr spannend und lehrreich, denn wir untersuchten eine Bushaltestelle ganz genau und lernten alles Wichtige rund ums Einsteigen und Verhalten an der Haltestelle und im Bus.


Schwimmkurs

Der Schwimmunterricht für die Kinder der 2a ist für heuer nun schon wieder vorbei. Wir haben in diesem Kurs sehr viel dazu gelernt und uns am Ende sogar schon ins tiefe Becken gewagt.

Dabei absolvierten sehr viele schon den praktischen Teil für das Frühschwimmerabzeichen.


PIA Workshop - Mein unsichtbarer Gartenzaun

Im Februar hatten wir Besuch von Michi und Barbara (den beiden PIA Trainerinnen), die einige sehr spannende Stunden mit uns verbrachten.

Jedes Kind machte sich seinen eigenen unsichtbaren Gartenzaun bewusst und es wurden ganz viele Gefühle gesammelt und besprochen.

Ganz besonders spannend - und gar nicht so einfach - war es im 2. Teil, als wir den Unterschied zwischen leichten und schweren Geheimnissen lüfteten.

Am Ende sollten wir noch eine Aufgabe lösen und dabei konnten wir zeigen, was für ein tolles Team wir Kinder der 2a sind, denn wir halfen alle zusammen!

Vielen Dank an dieser Stelle an das tolle „PIA - Team“, das mit seinem wertvollen Workshop unseren Unterricht wirklich sehr bereichert hat.


Zahngesundheitserziehung

Am 5.2. war unsere Zahngesundheitserzieherin Elisabeth wieder bei uns in der Klasse.

Dieses Mal sprachen wir darüber, was alles bei einem Zahnarztbesuch passiert und wir erfuhren, dass ein Zahnarzt seine Instrumente nicht zum Musizieren verwendet! :-)

Viele Kinder konnten schon von persönlichen Erlebnissen berichten und die anderen lauschten gespannt.

Natürlich putzen wir uns auch wieder gemeinsam die Zähne und durften ein Rätselquiz lösen.


Auf ins Wortartenland

In einem unsichtbaren Land über unserem Land herrscht ein mächtiges Prinzenpaar.

Gemeinsam mit Prinz und Prinzessin Nomen machten wir uns auf die Reise ins Wörterland, denn da gibt es viel zu entdecken!

Das Prinzenpaar ist nicht gern allein und wird oft begleitet. Am liebsten sind Prinz und Prinzessin Nomen mit ihrem eifrigen und sehr genauen Begleiter „Bestimmter Artikel“ unterwegs.

Wenn dieser ausfällt, springt sein Zwillingsbruder „Unbestimmter Artikel“ für ihn ein, aber der ist zum Leidwesen des Prinzenpaares sehr ungenau in seiner Berichterstattung und legt sich nicht gerne fest.

Die Zauberkugel „Frau Verb“ bringt im Wortartenland alles in Bewegung und „Professor Adjektiv“ ist ein schlauer Kopf, der alles ganz genau beschreibt.


Füllfederstationen in den 2. Klassen

Die beiden 2. Klassen sind gerade mit großem Eifer dabei, das Schreiben mit der Füllfeder zu lernen. Zusätzlich zur Arbeit am Füllfederdiplom durften alle Kinder der beiden Klassen am 20.1. viele tolle Stationen absolvieren.

Es wurden Tintenbilder gemalt, in Geheimschrift geschrieben, Fantasietiere mit bunter Tinte und schönen Mustern verziert, verschiedene Schönschreibfedern ausprobiert, Rätselblätter bewältigt, gemeinsam gelesen,…

Es war eine große Freude auch mal mit den Kindern der anderen Klassen zusammenzuarbeiten und die Zeit verging wie im Flug!


Eislaufen

Im Dezember waren wir zweimal im Parkbad eislaufen. Diese Idee hatten zwar auch noch viele andere Schulen, jedoch ließen wir uns unsere Freude nicht nehmen und

flitzten  ziemlich sicher am Eis herum. Viele von uns haben schon große Fortschritte beim Eislaufen gemacht!

Weil uns so viele Eltern begleitet haben, waren wir beim An- und Umziehen sehr schnell, konnten dadurch mehr Zeit am Eis verbringen und hatten außerdem noch großartige Helfer am Eis, die uns so manche Kunststücke zeigten, mit uns um die Wette fuhren oder uns übers Eis zogen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!


Kerzenziehen

Auch heuer wollten wir in der Weihnachtszeit wieder Kerzen ziehen. Diesmal ging unsere Reise allerdings in den Imkerhof. Nach einer kurzen Einführung durften wir gleich loslegen und dabei entstanden wunderschöne Kerzen, die wir auch ganz alleine fertig gestalten durften und auf die wir mächtig stolz waren.

Es war ein wunderschöner, ruhiger und stimmungsvoller Vormittag, den alle Kinder sehr genossen haben.


Open Lab

Am 13.11.14 waren wir im Open Lab zum Forschen und Experimentieren im Rahmen des Workshops „Ist eine Farbe nur EINE Farbe?“ eingeladen.

Dort angekommen, wurden wir gleich (wie echte Forscher) mit Schutzbrillen und Mänteln ausgestattet.

Wir durften sehr viele spannende Experimente selbstständig durchführen. So mischten und stellten wir selber Farben her, erfuhren durch Papierchromatographie, dass in Filzstiften oft verschieden Farben enthalten sind, erforschten, warum sich im Herbst die Blätter verfärben und schrieben sogar Geheimbotschaften.

Zu guter Letzt schafften wir es auch noch mit vereinten Kräften den kniffeligen Kriminalfall zu lösen. Es war ein sehr spannender Vormittag!


Brot backen

Im Rahmen des Sachunterrichts beschäftigten sich die Kinder der 2a mit dem Thema „Vom Korn zum Brot“.

Um das Ganze mit allen Sinnen zu vertiefen, fand zum Abschluss eine Brotverkostung statt und die Kinder durften selber einen Brotteig herstellen und Vollkornweckerl backen.

Es war ein sehr aufregender Tag und am Ende genossen wir alle unser gesundes, köstliches, selbstgemachtes Vollkornweckerl mit Butter und Schnittlauch.

„Können wir das jetzt jeden Tag machen?“, wurde am Ende des Tages mehrfach gefragt… :)


Werken in der 2a

Im Werkunterricht haben wir ein lustiges Geschicklichkeitsspiel - nämlich Fangbecher - gebastelt.

Ganz besonders fingerfertige Kinder haben die Schnur dazu sogar geflochten!

Und natürlich wurde dann auch gleich für einen kleinen Wettbewerb trainiert: 1, 2, und hopp…

Wer schafft es, die Kugel zu fangen?


Krankenhaus Elisabethinen

Am 14.10. durften wir das Krankenhaus der Elisabethinen besuchen. Dort wurden wir sehr freundlich von Sr. Rosa begrüßt, die uns durch viele Teile des Hauses führte! Gleich zu Beginn konnten wir uns einen Überblick am beeindruckenden Modellbau des Krankenhauses verschaffen und waren ganz schön erstaunt, wie viele Menschen hier beschäftigt sind. Dann wurden wir in die schöne Kapelle geführt, in der sich manche sogar ein Lied vorsingen trauten. Danach gab es leckeren Kuchen und Saft zur Stärkung. Anschließend besuchten wir die Röntgenabteilung, die Notfallambulanz, durchquerten mehrere Stationen und erkundeten schließlich auch den Helikopterlandeplatz und die Brücke.

Es war ein sehr aufregender Tag, an dem wir viele Eindrücke sammeln konnten!


Besuch bei der Bäckerei Brandl

Am 29. 9. 2014 waren wir in der Schaubäckerei Brandl eingeladen.

Vom netten Bäcker wurden wir recht freundlich begrüßt und gleich nach dem Händewaschen durfte die erste Gruppe auch schon loslegen. In der Zwischenzeit konnten die anderen Kinder beobachten, was die „Bäckergruppe“ gerade Tolles mit dem Teig formen durfte. Es wurden Brezeln, Flesserl, Schnecken,… hergestellt.

Sehr interessant war es für uns auch, als uns der Bäcker - während unsere Köstlichkeiten gerade im Backofen waren - die großen Teigmaschinen zeigte und uns erklärte, zu welchen Uhrzeiten die BäckerInnen schon arbeiten müssen.

Unsere Leckereien durften wir alle mit nach Hause nehmen und waren sehr stolz darauf!


Klassenfoto 1a - Schuljahr 2013/14