3a: Julia Ramsimmer, BEd


NAWIKI - Von der Raupe zum Schmetterling

Im Juni hatten wir tierischen Besuch in unserer Klasse. Andreas vom Biologiezentrum brachte uns Schmetterlingsraupen, die wir bei ihrer Entwicklung beobachten durften. Marlene und Laura versorgten sie sehr verlässlich mit Raupenfutter - also frischen Brennnesseln.

Leider waren im ersten Durchgang ein paar kranke Raupen dabei, aber so lernten wir gleich den Lauf der Natur kennen.

In der zweiten Runde konnten wir dann noch einmal alles genau beobachten und dieses Mal klappte es gut. Wunderschöne Tagpfauenaugen schlüpften aus ihrem Kokon. Im Hortgarten entließen wir sie in die Freiheit. Vielleicht lassen sie sich in Zukunft noch einmal bei uns blicken?

Zum Abschluss des Projekts ging es dann ins Biologiezentrum, wo wir die gelernten Erfahrungen noch mal vertieften, durch den Ökopark wanderten und sogar mikroskopieren durften.


Wandertag Bauernhof Altenberg

Am 15. Juni trotzten wir dem schlechten Wetter und wanderten zum Bauernhof der Familie Silber in Altenberg.

Wir starteten unseren Weg mit dem Postbus und vom Zentrum Altenberg ging es dann zu Fuß über Wege, Wiesen und Wälder zum Bauernhof, bei dem wir sehr freudig von Sadie - der Hündin begrüßt wurden.

Die Bäuerin Livia und ihr Mann Martin empfingen uns sehr herzlich und halfen gleich mal fast der ganzen Klassen mit trockenen Socken und Schuhen aus. 

Wir starteten mit einer lustigen Vorstellrunde und dann ging es sogleich blind in den Stall, um diesen zuerst mal mit unserem Geruchs-, Hör- und Tastsinn wahrzunehmen. Das war ganz schön aufregend!

Danach durften wir die Kühe füttern, erfuhren, wie das Melken funktioniert, streichelten ein Kalb, schüttelten Butter, mixten Banananmilch und ließen uns die Jause gut schmecken.

Nach der Stärkung durften wir im Stall arbeiten, die Hühner streicheln und halten und mit Sadie spielen.

Abschließend lösten wir noch ein lustiges "1-2- oder 3" Quiz und erhielten kleine Geschenke. 

Der Heimweg war zum Wandern dann zum Glück wunderschön und so kamen wir überglücklich und zufrieden von diesem tollen Tag zurück.


Besuch vom Kindergarten Commendastraße

Bericht von Anja, Marlene, Sarah und Sophia S.:

Am 10.6. war der Kindergarten bei uns. Zuerst sangen wir ein Begrüßungslied mit Instrumenten. Die Kinder waren noch sehr schüchtern, aber langsam lebten sie sich ein. Dann durften sie zu einer Gruppe gehen. Es gab viele Stationen zum Ausprobieren. Die Kinder waren sehr daran interessiert. Mit Freude arbeiteten sie. Nach einer guten halben Stunde gingen wir gemeinsam in den Garten. Wir jausneten zusammen und unterhielten uns. Nach einer Weile mussten sie uns dann leider verlassen. Es war ein sehr tolles Erlebnis mit den Kindergartenkindern und wir hoffen, dass sie uns wieder einmal besuchen werden!


Tierbabys

Am 29. 4. marschierten wir zu unserer Mitschülerin Laura nach Hause.

Wir waren völlig begeistert von den unzählig vielen und süßen Tierbabys, die wir beobachten und sogar selber halten und streicheln durften.

Es war ein großartiges Ereignis, an das wir noch lange zurückdenken werden!

Herzlichen Dank an Familie Wokatsch für die nette Einladung!


Pinguincup

Am 18.4. machte sich unser Schwimmteam auf den Weg ins Linzer Parkbad, um dort am Pinguincup teilzunehmend.

Fast 300 Schüler versammelten sich für diesen Wettkampf, fieberten aufgeregt auf den Startpfiff hin und feuerten lauthals ihre Teamkollegen an.

Unsere Mannschaft erreichte den hervorragenden 6. Platz und wir waren sehr stolz auf diese großartige Leistung!


Besuch beim Bürgermeister

Im Rahmen des Sachunterrichts beschäftigen wir uns ja bereits das ganze dritte Schuljahr immer wieder mit dem Schwerpunktthema Linz.

Nach den Osterferien stand endlich der heiß ersehnte Besuch bei unserem Bürgermeister Klaus Luger vor der Tür.

Bereits im Vorfeld überlegten wir uns viele Fragen, die er uns auch alle sehr freundlich beantwortete.

Wir wurden von ihm durch das Alte Rathaus geführt und erhielten somit einen kleinen Einblick in das Leben des Linzer Bürgermeisters.


Osterjause

Am Freitag vor den Osterferien ließen sich die 3a und die 3b die gemeinsam vorbereitete Osterjause recht gut schmecken.


Mattenhandballturnier

Voller Eifer trainierten wir für das Mattenhandballturnier in der VS Harbach.

Dort wurde unsere "Kampfmannschaft"  von den restlichen Klassenkollegen hervorragend unterstützt und angefeuert. Sogar Plakate wurden extra gestaltet.

Es war ein ganz besonderes sportliches Ereignis und wir waren uns alle einig: „Dabeisein ist das Wichtigste!“

Auch für nächstes Jahr sind wir sehr motiviert und möchten weiter trainieren, um am Ball zu bleiben...


Eislaufen

Im Februar waren wir auch heuer wieder zweimal im Parkbad eislaufen.

Mittlerweile sind wir schon ziemlich routiniert und flitzen schon recht flott übers Eis!

Herzlichen Dank an alle lieben Eltern, die sich für diese beiden Vormittage Zeit genommen haben!


Schlossmuseum

 

 

Abschließend zu unserem Mittelalterprojekt machten wir uns am 25.11. auf den Weg ins Schlossmuseum zum Workshop „Von Rittern und Knappen“.

Es war eine sehr spannende Ausstellung, bei der wir auch ganz viel selber angreifen und probieren durften.

Bei einem Reitturnier konnten wir unsere ritterlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und am Ende durfte jeder sein eigenes Ritterwappen kreieren.

Fotos


Girls Day - Boys Day

Da die Mädchen im Rahmen des "Girls Day" an einem besonderen Workshop teilnehmen durften (siehe "Projekte und Aktivitäten"), hatten sich Fr. Beyer und Fr. Huber natürlich auch etwas Tolles für die Buben ausgedacht.

Diese durften gemeinsam verschiedene Experimente zum Thema Elektrizität und Strom durchführen und stellten sich dabei sehr geschickt an.

Es war für alle ganz spannend, ein paar Vormittage so „unter sich“ zu sein.


Besuch aus Hongkong

Am 24. November brachte unser Student Simon zwei ganz liebe Erasmusstudenten aus Hongkong mit in unsere Klasse.

Die beiden waren sehr aufgeregt und freuten sich schon, einen Schulalltag in Österreich erleben zu dürfen.

Sie hatten eine sehr beeindruckende Power Point Präsentation mit vielen Fotos von ihrer Heimat vorbereitet und konnten den Kindern ihre Kultur ein bisschen näher bringen.

Begeistert waren natürlich alle von den chinesischen Schriftzeichen. Jedes Kind hat als Geschenk seinen eigenen Namen auf Chinesisch erhalten. Das war eine schöne Überraschung!


Praxiswoche Mittelalter

In der Woche vom 9.11. - 13.11. hatten unsere beiden Studenten, Tina und Simon, ganz viel zum Thema „Mittelalter - Ritter und Burgen“ für uns vorbereitet.

Wir lernten eine Menge über das Leben damals, sangen ein echtes Lied aus der mittelalterlichen Zeit und musizierten dazu.
Wir gestalteten im Zeichenunterricht eine Ritterburg, schrieben eine Rittergeschichte, turnten wie die Ritter und bastelten unser eigenes Ritterschild im Werkunterricht.

Ein paar Einblicke in diese tollen Stunden erhalten Sie hier.


1000...

 

 

Beim Erarbeiten des Tausenders wurde zu Beginn sehr viel geschätzt, gebündelt, gezählt und mit Material gearbeitet, um eine gute Zahlenvorstellung aufzubauen.


Hallo Auto!

Am 19. Oktober marschierten wir zu Fuß bis zum Bildungshaus Magdalena hinauf, weil dort ein Trainer des ÖAMTC ´s auf uns wartete.

Wir mussten schätzen, wie lange ein Auto braucht, um für uns zu bremsen. Zum Glück haben wir dafür Hütchen verwendet, denn sonst wären wir alle überfahren worden. Beim 2. Versuch waren wir dann schon viel vorsichtiger.

Sogar die Feuerwehr kam an diesem Tag vorbei und spritzte die Fahrbahn nass.

Am Ende durfte jedes Kind selber ins Auto einsteigen und eine Vollbremsung hinlegen - das war sehr aufregend!

An diesem Tag haben wir wirklich etwas für unser Leben gelernt!


Imker

Am 14. Oktober besuchten wir das Imkereizentrum in der Pachmayrstraße.

Zuerst bestaunten wir den Schaubienenstock im Freien und waren ganz aufgeregt, als wir die Bienenkönigin entdeckten.

Dann stellte sich Hr. Mag. Liedlbauern unseren unzählig vielen Fragen und erzählte uns auch darüber hinaus noch sehr viel Spannendes über das Leben der Bienen.

Zum Abschluss durften wir sogar verschiedene Honigsorten verkosten!

Beim „Schokohonig“ griff dann wirklich jedes Kind zum Naschlöffel… *mmmh*


Ars Electronica Center

Am 7. Oktober hatten wir die Gelegenheit eine „Highlightführung“ im Ars Electronica Center zu besuchen.

Dort gab es wirklich viele unglaublich spannende Dinge zu entdecken.

Am lustigsten fanden wir das „Babyrobotertelefon“.

Ganz eifrig waren wir außerdem beim Gestalten von 3D Scherenschnitten.


Wir sind die großen Paten

Gleich in der 1. Schulwoche lernten wir unsere kleinen Patenkinder aus der 1b kennen. Genauso wie wir damals große Helfer an unserer Seite hatten, wollen wir jetzt in der anderen Rolle für die jüngeren Kinder da sein und darauf achten, dass sie sich in der Schule zurechtfinden und sich wohlfühlen.

Losgestartet wurde mit einer Schulhausrallye, bei der Groß und Klein gemeinsam das Schulhaus erkundeten.

Als Willkommensgeschenk bastelten wir im Werkunterricht lustige Minionslesezeichen, die den Kleinen das Lesen noch schmackhafter machen sollen.

Mittlerweile wird wöchentlich fleißig miteinander gelesen.